Hier erfahren Sie, was ist zu tun, wenn in Ihr Fahrzeug auf einer Fähre eingebrochen wird und wie können Sie sich vor Einbruch und Diebstahl auf einer Fähre schützen? Alles Wissenswerte und gute Ratschläge finden Sie in diesem Artikel. 


Sicherheitsmaßnahmen, die Sie treffen sollten:

  • Lassen Sie Ihr Fahrzeug niemals unverschlossen, wenn Sie es auf der Fähre abstellen.
  • Lassen Sie keine Wertgegenstände im Fahrzeug liegen, auch nicht im Handschuhfach.
  • Reisegepäck sollte im Kofferraum untergebracht werden, weil im Wagen sichtbares Gepäck zu Einbruch und Diebstahl verleitet.

Einbruch auf der Fähre

Was ist zu tun, wenn Sie einen Einbruch feststellen?

Sie sollten zuerst und direkt Ihren Ansprechpartner auf der Fähre informieren, der die zuständige Polizei informiert. Wer für derlei Angelegenheiten zuständig ist, erfahren Sie über die Information, die auf jeder Fähre zu finden ist. Erstatten Sie Anzeige und informieren Sie schnellstmöglich Ihre Versicherung.

 

Wer kommt für die Schäden auf, die durch den Einbruch entstanden sind?

Für den durch den Einbruch entstandenen Schaden am Auto kommt die Teilkasko- sowie die Vollkaskoversicherung auf. Ebenso für den Schadensersatz von im Fahrzeug eingebauten Teilen wie beispielsweise dem Autoradio. Der erweiterte Diebstahlschutz der Hausratversicherung übernimmt, sofern vereinbart, die Schadensregulierung von entwendeten Gegenständen aus dem Fahrzeug. Details und individuelle Vereinbarungen sind in den jeweiligen Versicherungsbedingungen ersichtlich.

Aussicht auf der Fähre

Einbruch- und Diebstahlmeldung an die Versicherung: Das sollten Sie beachten

Zur Schadensregulierumg benötigt Ihre Versicherung zwingend einen Bericht über den Tathergang, wozu üblicherweise der Polizeibericht dient. Verfassen Sie möglichst einen Stehlbericht, in dem Sie alle aus dem Fahrzeug entwendeten Gegenstände mit deren Wert aufführen.

Vorteilhaft ist, wenn Sie noch die Kaufbelege besitzen. Bei Verlust von Handy, Scheck- und Kreditkarten sollten Sie diese direkt sperren lassen. Befindet sich Ihr Personalausweis unter dem Diebesgut, lassen Sie ebenfalls die elektronische Identitätsfunktion sperren. Für die Kfz-Versicherung machen Sie Aufnahmen von den beschädigten Fahrzeugteilen, beispielsweise von eingeschlagenen Fenstern, beschädigten Türen und Schlössern sowie herausgerissenen Kabeln etc.